An der Evangelischen Kirche • Bahnhofstraße 181 • 47137 Duisburg • Telefon: 0203 - 44 58 09

Häufige Fragen

Was im Trauerfall zu tun ist

Ob der Tod eines Menschen plötzlich und unerwartet kommt oder sich über längere Zeit abzeichnete – für die Hinterbliebenen gibt es erst einmal nur wenig Gelegenheit zum Nachdenken und Trauern, denn es müssen viele Formalitäten erledigt werden. Innerhalb von kurzer Zeit gilt es, sich um die Bestattung zu kümmern.

Wir vom Beerdigungsinstitut Franz Schlüter in Duisburg sind für Sie da und unterstützen Sie in allen Belangen und allen Fragen mit unserer langjährigen Erfahrung und Kompetenz.

Im Folgenden haben wir als Service für Sie einiges zusammengestellt, was es im Sterbefall zu beachten gibt. 

Sofort erforderliche Maßnahmen im Trauerfall

Der allererste Schritt für die Hinterbliebenen ist die Benachrichtigung eines Arztes, der die Leichenschau durchführt und den Totenschein ausstellt. Dies sollte nach Möglichkeit durch den Hausarzt geschehen. Ist das nicht möglich, so ist der notärztliche Dienst oder der Notarzt dafür zuständig.

Tritt der Tod im Krankenhaus oder Pflegeheim ein, so ist zu beachten, dass die Institutionen über eventuell getroffene Vorsorgeregelungen informiert sind und dass Sie als Angehöriger bei der Wahl des Bestattungsunternehmens frei sind d.h. Sie sind nicht an einen möglichen Vertragsbestatter der Einrichtung gebunden.

Natürlich ist es ebenfalls von großer Bedeutung, die engsten Angehörigen zügig zu informieren. Auch das Standesamt muss spätestens am dritten Werktag über das Versterben des Angehörigen in Kenntnis gesetzt werden. Wichtige Dokumente müssen bereitgehalten werden zum Beispiel der Personalausweis des Verstorbenen, je nach Familienstand das Familienstammbuch, die Heiratsurkunde, das Scheidungsurteil oder die Geburtsurkunde. War der Verstorbene verheiratet und der Ehegatte ist bereits verstorben, muss auch dessen Sterbeurkunde vorliegen. Viele weitere Dokumente sind im Laufe der Zeit zu beschaffen wie zum Beispiel Versicherungspolicen, Rentenbescheide und einiges mehr.

Falls bereits eine Grabstätte vorhanden ist, wird außerdem die Urkunde über das Nutzungsrecht benötigt.

Bestattungsinstitut Franz Schlüter – wir unterstützen Sie!

Natürlich sind wir als Beerdigungsinstitut für alle Belange rund um die Bestattung für Sie da – in Duisburg und darüber hinaus. Unser umfassendes Angebot finden Sie unter dem Punkt Leistungen. Auch bei den zu erledigenden Formalitäten können wir vieles für Sie tun und Sie entlasten. So kümmern wir uns zum Beispiel um:

·         Die Todesbescheinigung beim Arzt

·         Die Sterbeurkunde beim Standesamt

·         Die Anmeldung beim Friedhofsamt

·         Die Festlegung des Bestattungstermins

·         Die Benachrichtigung der Kirchengemeinde

Checkliste: Welche Formalitäten müssen erledigt werden?

Vieles gibt es zu bedenken, wenn ein Angehöriger verstorben ist. Einige Formalitäten haben wir hier aufgelistet, die unmittelbar erledigt werden müssen und einige, die zwar nicht sofort anstehen, aber auch nicht auf die lange Bank geschoben werden sollten:

  • Ausstellung des Totenscheins

  • Prüfung, ob eine Bestattungsvorsorge vorliegt

  • Beantragung der Sterbeurkunde 

  • Arbeitgeber informieren

  • Rentenkasse, Bank und Krankenkasse informieren

  • Lebens- und Unfallversicherung informieren

  • Gegebenenfalls Kündigung der Wohnung und Haushaltsauflösung in die Wege leiten

  • Mitgliedschaften in Vereinen und Verbänden kündigen

  • Abonnements kündigen 

  • Erbschein beantragen 

  • Testament eröffnen lassen

Rechte und Pflichten

Nach dem Tod eines Angehörigen gibt es vieles mit dem sich die Angehörigen auseinandersetzen müssen. Daher ist es am besten sich bereits im Vorhinein über die eigenen Rechte und Pflichten zu informieren. Wir haben für Sie einmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

RECHTE UND PFLICHTEN